• Baustelle von Loko Die Neuheit 2018

BAUSTELLE VON

“LOKO, DIE FEUERRUTSCHE”

Die Neuheit 2018 von Acqua Village Cecina kommt!

In Acqua Village Cecina können Sie Lua Pele finden. Lua Pele, die Insel der Vulkane, ist der Gewinner des Parksmania Special Jury Prize 2017. In Lua Pele werden Sie Loko, die Feuerrutsche, finden: Das ist die Neuheit des Sommers 2018. Dank der Technologie von 3D Projection Mapping ist Loko eine einzigartige Attraktion.

Auf Hawaiisch bedeutet Loko „Innere“: Das ist der neue Name der inneren Rutsche, die im 2017 einen Trichter in ihrem Weg hatte. Der Trichter war in einen spektakulären 12 Meter breiten Krater. Im Jahr 2018 wird der Krater zu einem 17 Meter hohen Vulkan. Das Projekt wird mit einem Entwurf von Marco Bressan geboren, der den Kopf von Ozlab Funfactory ist. In Zusammenarbeit mit Riccardo Fara, der den Kreativdirektor von Acqua Village Waterparks ist, wenden sie sich an 4DODO Büro, das auf virtuelle Bühnengestaltung sich spezialisiert ist.

Aus diesem Projekt wurde der exekutive Plan geboren, in dem einen Team von Ingenieuren und Fachleute in Zusammenarbeit mit der Direktion der Parks arbeitete: Sie haben die ersten Ideen in die Realität verwandelt. 18 Tonnen von Eisen unterstützen eine Struktur aus Poilurethan und Zement, die ganz in der Baustelle des Parks errichtet wurden. Ein Team von Bildhauern, das von Raffaele Lattuada geleitet wurde, behaute den ganzen Vulkan und schuf eine besondere Bühnengestaltung mit zwei Tiki-Masken im Innere des Vulkans. Skulpturen, Masken und Höhlen werden den Hintergrund für die Projektionen von 4DODO sein.

Die Fachleute des Büros waren in Cecina um die innere Oberfläche des Vulkans zu scannen: auf diese Wiese schaffen sie die Inhalte der Computergrafik um das Innere der Loko Rutsche zu beleben.

4DODO hat ein 3D Projection Mapping für Loko erstellt. Die Arbeit ist in verschiedenen Phasen unterteilt, um das Schlussergebnis zu erzielen: Die erste betrefft das Aufheben der neuen Struktur um die Skansion der Oberfläche mit Laserscannern (Stonex X300) zu schaffen. Aus der Skansion wird eine Wolke von mehr als 1 Million Punkten erhalten. Dank dieser Wolke erhaltet man ein 3D-Modell des Vulkankegels. Auf der Oberfläche dieses Modells werden die Volumen digital “skulptiert” und dann werden die Formen digital gemalt. Animationen und Wirkungen von Lava, Magma, Licht und Schatten, Rauch werden studiert und hinzugefügt. Die visuellen Inhalte machen Loko die erste Wasserattraktion, die mit dieser Technologie ausgestattet ist. Diese Technologie wird von 4DODO entworfen und die visuellen Inhalte werden auf 360 Grad durch eine spezielle technologische Infrastruktur projiziert.

Das könnte Dich auch noch interessieren